Home | Account | Impressum
Montag, 03. August 2015

Inhalt

icon_home.gif Startseite
som_downloads.gif SoftwareEin- oder Ausklappen
petitrond.gif  Maps2Bgl
petitrond.gif  FSCamera
petitrond.gif  WheelCamneue Inhalte!
petitrond.gif  Weather Engine
petitrond.gif  SimPicShot
petitrond.gif  Airport AI Enhancer
petitrond.gif  Airport AI Enhancer XP3D
som_downloads.gif Videos
som_downloads.gif Screenshots
icon_poll.gif InfosEin- oder Ausklappen
petitrond.gif  Impressum
petitrond.gif  FAQ
petitrond.gif  Umfragen
petitrond.gif  Feedback
petitrond.gif  Uns empfehlen
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
petitrond.gif  Benutzer Anmeldung
petitrond.gif  mein Account
petitrond.gif  Gästebuch
som_downloads.gif Downloads

WheelCam NG 3.5

 

Freeware für den FSX und P3D V2


 

Download FSX-Version

Download P3D-Version

 

Update Version NG 3.3

- Scrollen mit dem Mausrad etwas gleichmäßiger (Hinzufügen eines leichten Schwungradeffektes)

- bei der P3D-Version ist ein Bug gefixt (aktuelle Sicht wurde beim Beenden des FS nicht gespeichert)

 

Update Version 3.4 beide Versionen

- Scrollen mit den Tasten NumPad 3/9 etwas gleichmäßiger (Hinzufügen eines leichten Schwungradeffektes)

- Start der Anwendung intern um ca. 20 Sekunden verzögert, da einige Mäuse beim sofortigen Start nicht funktionierten

 

Update Version 3.5 beide Versionen

-  interne Startverzögerung von 20 Sekunden wieder entfernt

 

Das Programm WheelCam NG benötigt Schreibrechte im Installationsverzeichnis des FSX / P3D. Unter Windows 7 oder höher müssen  der FSX und P3D als Administrator gestartet werden. Das speichert man zweckmäßigerweise in den Eigenschaften der Verknüpfungs (Icon mit rechter Maustaste, Menüzeile Eigenschaften, Reiter "Kompatibilität").

 

Die Funktionsweise von WheelCam NG wird in einem kleinen Video-Tutorial demonstriert:


Funktionsbeschreibung

Ich habe mich nach einigen Jahren noch einmal mit meinem Kameratool WheelCam beschäftigt. Hauptgrund war der, daß ich das Programm nicht unter Windows 8 nutzen konnte. Der Grund war relativ simpel, der FSX-Installationsort wird in der Registry geringfügig anders gespeichert. Dem Pfad folgen jetzt einige Nullbytes, damit konnte mein Programm nicht umgehen (es wurde zu Zeiten von Windows XP erstellt). Einmal dabei habe ich gleich noch einige Dinge verändert, die mir und anderen Nutzern nicht gefallen haben. Herausgekommen ist dabei ein neues Konzept. Ich habe das Programm in zwei Teile geteilt.

Das Hauptprogramm funktioniert im Prinzip so wie gehabt. Es wir mit dem FSX automatisch gestartet und läuft im Hintergrund. Der große Unterschied zu vorher ist der, daß bei der ersten Benutzung eines Flugzeuges eine Datei aircraft.wc angelegt wird. Sie wird am gleichen Ort wie die aircraft.cfg gespeichert. In ihr werden alle Kameraeinstellungen automatisch festgehalten. Die Kameras bleiben immer in ihrer letzten Einstellung erhalten. Es ist keine Tastenkombination zum Speichern erforderlich. Die alte Tastenkombination * auf Nummernblock wird jetzt nur noch gebraucht, wenn man an den Zoomfaktoren der Kameras gedreht hat (mit +/- Tasten auf der Haupttastatur). Wenn man diese Tastenkombination nach einer Veränderung nicht ausführt, werden bei der nächsten Benutzung des Flugzeuges wieder die Originalwerte verwendet. Die Zoomfaktoren werden direkt in die aircraft.cfg des jeweiligen Flugzeuges gespeichert.

In der aircraft.wc werden jetzt auch die Verstell-Empfindlichkeiten der einzelnen Kameras gespeichert. Diese Empfindlichkeit wird mit den +/- Tasten auf dem Nummernblock justiert.

Das Schwenken der Kamera erfolgt wie bisher mit gedrückt gehaltenem Mausrad. In diesem Modul habe ich noch einen Bug beseitigen können, der das Schwenken nach oben und unten betrift. Dieser führte zu einem Springen der Kamera bei bestimmten Winkelstellungen, was sehr unschön war.

Für jeden Simulator muß eine eigene Installation erfolgen (beide Versionen können parallel benutzt werden). Die Unterschiede waren zu groß, um ein gemeinsames Programm zu veröffentlichen. Die Funktion in beiden Simulatoren ist fast identisch. Im FSX muß das Programmfenster aktiv sein damit WheelCam arbeitet. Das ist beim P3D nicht erforderlich, dort muß sich die Maus lediglich im Programmfenster oder an den Bildschirmrändern befinden (diese Bedingung muß auch im FSX erfüllt sein).

Ab jetzt gibt es ein Zusatzprogramm WheelCam Helper:

Unter Aircrafts werden nur die Flugzeuge aufgelistet, die mindestens einmal mit WheelCam betrieben wurden. Die Funktionen sind auf der rechten Seite auswählbar. Das Einfügen von neuen Kameras habe ich aus dem Hauptprogramm entfernt und hier integriert. Dabei wird auch der neue Name der Kamera abgefragt.

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, die Einstellung aus der aircraft.wc in die aircraft.cfg zu speichern. Damit könnte man WheelCam aus dem Autostart entfernen und hätte die neu eingestellten Kameras statisch zur Verfügung.

Der Autostart wird bei der Installation automatisch in die exe.xml eingetragen (sie befidet sich im Ordner, wo die fsx.cfg / Prepar3D.cfg gespeichert ist)

 

WheelCam startet automatisch mit dem FS und beendet sich nach Ende des FSX bzw. des P3D.

Virtual-Cockpit / Außenansichten:

  • Mausrad vor/zurück bewegt die Kamera vor und zurück
  • CTRL-Taste + Mausrad bewegt die Kamera links/rechts
  • SHIFT-Taste + Mausrad bewegt die Kamera hoch/runter
  • CTRL+SHIFT-Tasten + Mausrad dreht die Kamera um ihre Längsachse
  • SHIFT + Linker Mausklick Blick zur Flugzeugmitte
  • CTRL + Linker Mausklick Rückkehr zur gespeicherten Ansicht

 

  • Mauszeiger am linken Bildschirmrand + Mausrad bewegt die Kamera links/rechts
  • Mauszeiger am rechten oberen Bildschirmrand (obere Hälfte)+ Mausrad bewegt die Kamera links/rechts, die Kamera zeigt dabei ständig zur Flugzeugmitte
  • Mauszeiger am rechten unteren Bildschirmrand (untere Hälfte) + Mausrad bewegt die Kamera links/rechts, die Kamera bewegt sich dabei auf einer geraden Linie
  • Mauszeiger am oberen Bildschirmrand + Mausrad bewegt die Kamera hoch/runter
  • Mauszeiger am unteren Bildschirmrand + Mausrad bewegt die Kamera hoch/runter, die Kamera zeigt dabei ständig zur Flugzeugmitte

 

Das Schwenken der Kamera wird durch die mittlere Maustaste (Mausrad) realisiert. Das Mausrad gedrückt halten und durch Verschieben der Maus wird die Kamera geschwenkt.

Spot Ansichten:

 

  • Vergrößern/Verkleinern der Kameraentfernung zum Flugzeug (keine Zoom-Faktor-Veränderung)

 

Tasten der Tastatur:

 

  • SHIFT + TAB WheelCam an/aus

 

Tasten auf der Zifferntastatur (rechts):

 

  • "+" erhöht die Empfindlichkeit des Mausrades
  • "-" reduziert die Empfindlichkeit des Mausrades

 

Das Erreichen von Minimum/Maximum wird durch ein Signalton angezeigt

 

  • "*" sichert die aktuellen Zoomfaktoren in der AIRCRAFT.CFG, Sichten der CAMERAS.CFG werden nicht gespeichert
  • "/" toggle the option MOVEXZ (siehe Abschnitt Optionen)


Die folgenden Tasten funktionieren nur, wenn der Eintrag NUMPAD=1 in der Wheelcam.ini vorhanden ist (NUMPAD=0 sperrt diese Tasten):

 

  • NUMPAD 2 dreht die Kamera
  • NUMPAD 3 entspricht Mausrad rückwärts
  • NUMPAD 4 dreht die Kamera
  • NUMPAD 5 Blick zum Flugzeug
  • NUMPAD 6 dreht die Kamera
  • NUMPAD 8 dreht die Kamera
  • NUMPAD 9 entspricht Mausrad vorwärts


Optionen in der WHEELCAM.INI :

NUMPAD=1                     0 | 1 siehe oben
SLEEPMODUS=0            0 | 1 Wheelcam an/aus beim Start
KEY_PANRATE=0.25       0 - 10 Grad/Anschlag Drehung mit den Pfeiltasten des Ziffernblockes
MOVEXZ=0                      0 | 1 Bewegung der Kamera in Blickrichtung oder parallel zu den Hauptachsen des Flugzeuges

Diese Optionen werden beim Start des Programmes gelesen. Nach einer Veränderung muß das Programm neu gestartet werden.

Publiziert am: Mittwoch, 27. Februar 2008 (33150 mal gelesen)
Copyright © by Gunnars Flight Simulator Page

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]